Available Formats:



HINWEIS: Frei zur redaktionellen Verwendung

Pressemitteilung 2018-03-05: Neuartiges Fütterungskonzept der BayWa AG: Gelenkte Fermentation erhöht die Tiergesundheit und reduziert den N- und P-Gehalt in Schweinegülle (Deutsche Version)

München, 05.03.2018 – Als Antwort auf die neue Düngeverordnung bietet die BayWa AG Schweinehaltern mit der gelenkten Fermentation ein neuartiges Fütterungskonzept. Das Verfahren steigert die Protein- und Phosphor-Verdaulichkeit im Futter und reduziert so die N- und P-Ausscheidungen. Die eingesetzten Fermentationshilfen wirken sich positiv auf die Darmgesundheit der Tiere aus. Durch die Verbesserung der Verdaulichkeit werden auch Eiweißfuttermittel „ohne Gentechnik“ wie Rapsschrot, Erbse oder Ackerbohne als Alternative zu Soja interessant. Im Idealfall kann der Landwirt das Futter für seine Schweine gänzlich selbst anbauen und damit seine Fruchtfolge auflockern.